Wenn jemand noch Bilder oder andere Marken und Typen weiß ,die hier noch fehlen ........ich würde mich über jede Ergäntzung freuen !!!

Motorroller von A - Z

 

Alle Roller bis 1970

 

   

Accumolli :
Italien





1950

ABC
Grossbritanien

 

Entworfen 1919 von D.Bradshaw ; 125 ccm 4 Takt Einzylindermotor hinter dem Sitz montiert,Antrieb erfolgte über Riemen direkt aufs Hinterrad. V max  40 Km/h.Der Skootamota hatte einen offenen Rohrrahmen ohne Federung.Der Roller war in Frankreich sehr beliebt und wurde auch in Berlin von 1922-1925 gebaut.

 


 

Skootamota

1919 125ccm

 
       
ACMA
Frankreich


Vespa Military :


 
1951 -1961 Vespa Modelle von 125-400ccm
Adler
Deutschland
Mit dem 1955 gebauten Adler Junior,einem Roller mit 14 Zoll Motorradspeichenrädern, hatten die Adlerwerke vorm. Heinrich Kleyer AG in Frankfurt/Main kaum Chancen gegenüber der wesentlich eleganteren Vespa, zumal auch der klassische Rollerdurchstieg fehlte. 1957 wurde nach 2 jähriger Produktionszeit der Bau des Rollers, der mit 98 ccm Einzylindermotor aus eigenem Hause ( Adler 100 ) ausgestattet war, wieder eingestellt
 
Junior : 1955-1956  98+125 ccm
         
Aermacchi:
Italien

           






 125 C :

 



125 F :1953 125ccm
 
 


 125 U Ghibli:1953
125ccm

 







 



 Breazza :1963 148ccm

 

 

 

 

Zeffiro : 156-58:





 125 U Ghibli 1953

     
Aermoto
Italien
 

Volugrafo : 1940  98ccm

 
Aeromere
Italien

Capriolo :
1962  150ccm
 
Agrati
Italien

 Die Marke Agrati Garelli ging 1961 aus dem Zusammenschluss von zwei italienischen Unter-
nehmen hervor ;:die sich bereits in früheren Jahren im Zweiradsektor einen Namen gemacht hatten.

 

  Como :1960 wurde der Como gebaut ; er trug einen 50 ccm Garelli Motor und war das erste Modell eines Motorrollers mit kleinem Hubraum.
  Agrati Capri 150 : Ein entscheidendes Jahr in der Firmengeschichte von Agrati war das Jahr 1958 , in dem man sich entschloss, selbst ein Fahrzeug unter der Marke Agrati zu Entwickeln.
Der Motorroller Capri entstand mit einem 2 Takt Motor mit 70 ccm und einer Karosserie aus einem mehrschichtigen Blechverbundwerkstoff.Die nüchterne Eleganz des Rollers fand grossen
Anklang.
Alcyon
Frankreich

S 3 Paris-Nice :
1955  115/123ccm
Aldimi
Belgien
Prince De Liege : 1953-1955
Alemanno
Italien
 
Alfa : 1948  48/60ccm
 



Beta : 1948  125ccm
 
Alma
Frankreich

  
  ST125 ;
  1952  125ccm
 
Alpino
Italien
Einer der ersten italienischen Kleinstmotoren, der von Paolo Trespidi entworfen und in geringer Stückzahl
bereits im letzten Kriegsjahr gebaut wurde. Nach 1945 wurde die Produktion ausgeweitet, und der Alpino fand, nicht zuletzt weil er als unverwüstlich galt, rasch grosse Verbreitung. 1948 gehörte die Firma Motobici in Stradella
, von der der Alpino stammte, zu den grössten italienischen Herstellern von Motoren und Fahrrädern mit Hilfsmotor. Der Alpino von 1945 war ein Einzylinder Zweitaktmotor mit Kettenantrieb und Zweiganggetriebe, er hatte 48 ccm und etwa 1,3 PS.Bei den untere Bildern handelt es sich um Alpino Export , Marinelle Scooter 125 und Scooter 75 De Luxe .
 
 
     
     
Ami            Ami 100 :
Ambassador
Grossbritanien

1960  173ccm
Ambrosini
Italien


Freccia Azzura : 1951  147ccm


 


 


 

 
 
Amo
Deutschland

Amoretto : 1955  50 ccm
       
Apollo
Schweden
Ab 1951 produzierte die schwedische Firma M.Berlin & Co.AB mit Sitz in Varnamo verschiedene Leichtmotorräder der Marke Apollo.Im Jahre 1955 stellte Apollo einen Roller mit einem 128 ccm Motor her, der über Gebläsekühlung, Zweiganggetriebe und Teleskopgabel verfügte. Er war vollverkleidet und sehr ungewöhnlich im Design. Besonders auffallend waren die beiden Scheinwerfer, die rechts und links neben dem Schutzblech montiert waren.
 
Aprillia
Italien


A4 Scooter : 1963  48ccm
 
Ardent
Frankreich


Baby :  1950  49ccm



 


Azzur: 1952  85ccm

 
 
 





 


 


Estrelle : 1955   65ccm

   
Ardito
Italien
 
Motoscooter Economico:
1953  49ccm
 


Motoscooter Lusso :1953  49ccm
 

 
Ariel
Grossbritanien
Leader :1955 240ccm
Arosio
Italien

Aros :
ASB
Deutschland


1953   48 ccm


 


 
 
Auto Fauteuil
Frankreich




1902 -1914:
 


 





 


 

 
Autoped
USA


1915-1918


 

   
Aprilia
Italien
A4 :
 
Achilles
Deutschland
Achilleswerke Weikert & Co.KG ;Bereits auf das Jahr 1894 führen die Achilles Werke ihr Bestehen zurück.Die Verbindung mit Schweizer Konstrukteuren führte zur Produktion eines der aussichtsreichsten modernen  Zweiradfahrzeuge - des Rollers. 1953 erscheint erstmals auf den deutschen Strassen der goldfarbene 150 ccm Achilles Sport Roller, 1954 der 175 ccm  Sport Roller
 
1953  150+175 ccm
Autoglier
Grossbritanien
England ; Gebaut 1919 - 1922 in Birmingham ausgerüstet mit einem 269 ccm Zweitaktmotor von Union, offener Rohrrahmen mit Blattfedern und 16 Zoll Bereifung,Vmax 60km/h, Der Motor sass über dem Vorderrad auf dass er die Kraft über eine Kette übertrug.
   
 
Atlantic  
 
Avaros
Niederlande

1955  150ccm
 
AWO
DDR


Pünktchen:1955
49,5ccm
           
Bajaj
Indien

Chetak :


 Bravo :

 


Classic :

 


 Super :

 
 
 Legend :
 

Super :
 
   
Bastert
Deutschland


Einspurauto 150ccm :1951


Einspurauto 175 ccm : 1951


 


Einspurauto 200 ccm : 1953

   

 

 

 
Prototyp :1950
     
Bastert :Bastert Werke Bielefeld ; Das Bastert Einspur - Auto von 1954 , 1 Zyl. 2 Takt Motor von Ilo, 173 ccm , 8,2 PS , 4 Gang Fusschaltung Vmax ca 80 Km/h , nur 1200 Stück hergestellt.
 
Belmondo
Italien
 
Velta :1943


 


 
Benelli
Italien

1958  49/52ccm
 
 
Bernadet
Frankreich


 


 
 Scotters Bernadet Soc. Frankreich
 





 







 


 A 48: 1947 128ccm


 A 48 :
 


 B 250 : 1949
250ccm


BM 250:1950
247ccm


 BM 250:
 

 
 


 C50 :1951 125ccm
 


 C 50 :
 






 


Cabri :1954-55
85/98ccm



 

 

 


E 51:1952 125ccm
 


 E 51
 


 E 51:
 


 Guepar:1955 98/125/200ccm


 Guepar :
 




 


 Jaguar :


 Jaguar:


 Y 52:1952 125ccm






 Y52 : 1953
 


Y 52:

Bernet
Frankreich





1952


 
   

Beta 
Italien

 


Lince:
1959  80ccm
 


Cicogna:1963  49ccm
 
Beam
Doodle Bug ;
 
 

Bianchi 
Italien

 


Orsetto : 1960  80ccm


Orsetto:

Binz
Deutschland
Unter diesem Markennamen erschien 1954 in Deutschland ein kleiner Motorroller mit 47 ccm Ilo - und 49 ccm Sachs- Motoren.   Ab1956baute Binz Motorräder mit 150 ccm Sachsmotoren. 1958 wurde die Produktion eingestellt.

 

 


S50:

Bitri
Niederlande


 



1955-1960  118/150/191/200ccm



 

 
BM Bonvichini
Italien

R 75: 1956  75ccm


Minotaure :1959  75ccm
 


Pokerino :1963  49ccm
 
BMW
Deutschland
   :Auch bei BMW wollte man in den 50er Jahren am Rollerboom teilhabe und entwickelte 2 Prototypen welche aber nie auf den Markt kamen.
 
Prototyp ; 1953

R10 : 1955 200ccm

R10 : 1955

 
 
Bond
Grossbritanien
:Die englische Firma Bond präsentierte 1950 mit dem Minibike einen Zwitter aus Motorroller und herkömmlichem Motorrad. Es hatte einen 98 oder 150 ccm 2 Taktmotor von Villers, ebenfalls verbaut wurde ein 125 er 2 Takter von JAP.Bei Bond wurden bis Ende der 60er Jahre Roller hergestellt.
 
Minnibike :1949 100ccm+125ccm


 

Minnibike :
 


 



 


 
 
P1 :1958 150ccm
 


 


 



P 2 : 1958 197ccm

 

P3 : 1959 150cc
 


 
 


 



 


P4 : 1959 197ccm
 



 


Gazelle : 1951  125ccm

 
Boudier
Frankreich

Super B58 : 1957 125ccm
 


 
 
 

 

 

 

Booth Bros Ltd
Grossbritanien
England 1919 ; Der Motorroller hatte einen Norman Einzylinder - Viertaktmotor mit 142 ccm und im Kopf hängende Ventile
 
Kenilworth :
1920  142ccm
 


 


 
Bitry :
Niederlande
Nederlandse Scooterfabrik  NV in Dokkum ; Der Bitry basiert auf einem einfachen Rohrrahmen und trug ein der der klassischen Lambretta sehr ähnliches Alukleid. Die ersten Bitry`s trieb ein 4,5 PS starker ,118 ccm Ilo Motor mit 2 Gang Handschaltung an ; schon bald erhielt er einen150 ccm Ilo Motor mit 6,7 Ps Dreigang Fusschaltung, Ab 1957 bot die Firma eine Variante mit einem 200 ccm, 10,5 Ps starkem Sachsmotor an, der hatte
eine  4 Gang Fusschaltung.Der Bitry war zuverlässig und sehr beliebt und wurde bis Ende der 60er Jahre gebaut.
 
 

 

 

 
 
Breton
Frankreich

Scootomoto : 1954  70ccm
 


Babymoto : 1951-53   50/70ccm
Briggs & Stratton
Grossbritanien

 
BSA
Grossbritanien
 
Breeza : 1955 198ccm

 

Dandy : 1957 70 ccm

 
 
SunbeamB1 : 1959
175ccm
 

SunbeamJunior  : 1960  175 ccm

 

Sunbeam B2: 1957
250ccm
 




 




 
 
Carniti :
Italien

 
 Automotorscooter 200
 
Cas
Tschecheslowakei
 1921 produzierte man in der Tschecheslowakei den CAS-Roller, der dem amerikanischen Autoped nachempfunden war. Eine Gruppe fähiger Konstrukteure unterzog den US Roller einer gründlichen Analyse und schuf ein Modell
das gegenüber seinem amerikanischen Vorbild deutlich verbessert war. Die Firma CAS ( Ceska Automobilovea Spolecnost)
hatte ihren Sitz in Prag und produzierte bis 1924.
   
Scooter : 1921
 
CamilleFoucauld
Frankreich
 
Fastex  : 1951  118ccm
 


S53 : 1952  70ccm
Carnielli
Italien
 
Vittoria : 1950  65ccm
 

Vittoria Grand Luxe :1953  125ccm
 

Vittoria Luxe :
1952  125ccm
 


Typ 65:
1952 65ccm

 


Typ 65 :

 
Carniti
Italien
 
Typ 165 : 1953  164ccm
 


Automotoscooter :1953  186ccm


 



 
Casal
Portugal
 
Carina : 1967-70 50/100ccm
 
Casalini
Italien
 
David :1955  49ccm
 

David B :1955  49ccm
 
Chay
Argentinien
  1953 entstand in Buenos Aires der argentinische Chay Roller. Sein Zweitaktmotor mit liegendem Zylinder und einem Hubraum von 125 ccm hatte ein angeblocktes Dreiganggetriebe und Kettenantrieb; der Roller besass austauschbare Scheibenräder mit nur 8 Zoll Durchmesser.
Seine Verkleidung war von der Guzzi Galetto inspiriert. Es folgte noch ein 175 ccm Modell.
 
Cazenave
Frankreich
 
Super - Belina : 1955 125ccm
 



Belina  610 : 1954  110ccm


Alpina : 1960
Cicca
Frankreich

 
 
 
Die französische Firma Cicca baute 1949 den Scoto - Roller. Er besass einen Einrohrrahmen von geringer Abmessung und recht kleine Räder. Sein 50 ccm Motor stammte von
Veloreve und befand sich vorne am Lenkkopf. Der Antrieb erfolgte über eine Reibrolle auf das Vorderrad.
 
   
Cimatti
Italien
 
Denny :1965  48ccm
 


 


Pinguino :1963  48ccm
 


Scooterino:1957  49ccm
 

Clipper
Grossbritanien
  Gegen Ende der 40er Jahre in England hergestellt, war der Clipper Roller mit einem 197ccm Villiers Motor ausgerüstet und besass eine eigenwillige  Verkleidung. Fahrer und Beifahrer fanden auf 2 nebeneinander liegenden Sitzen Platz.
 
CL Roller :
Deutschland
  Deutschland 1952 ; 34 ccm, 0,75 PS, 35 Km/h, 1,5 Liter /100Km, Vorderraffe und Schwingsattel ; Preis 1952 : 425,- DM
 
CM
Italien
 
1957  150ccm
CMB
Belgien
 
Moto-Car :1920
 
Colibri
Österreich
 
1954  125ccm
Columbus
USA
 
Rocket :1960
 
Companie- Levante
Deutschland
 
CL-Roller : 34 ccm
 

 
Commander :
Grossbritanien

 
  1952 in England von der General Steel and Iron Company gebaut, war die Commander eine wirklich ungewöhnliche Maschine, sie verfügte über einen 98 ccm Villiers Motor ohne Getriebe aber mit Kupplung, Daneben gab es auch eine Version mit 2 Ganggetriebe
 
.
Corgi
Grossbritanien
 
Mark I:1950 98ccm

Mark II : 1951 98ccm

Mark IV:1952  98ccm
    Als dieses eigewillige Zweirad entstand, hiess es Welbyke und war ein Militärfahrzeug für die Britischen Fallschirmspringer im 2 ten Weltkrieg, das aufgrund seiner geringen Abmessungen in einem zylinderförmigen Metallbehälter von 38 cm Durchmesser Platz fand.In der Militärversion war das Welbyke wenig komfortabel, was bei einer zivilen Nutzung natürlich geändert werden musste.Das Fahrzeug erhielt nicht nur den Namen einer walisischen Hunderasse, die sich durch ihren langen Körper und kurze Beine auszeichnet,sonder erfuhr auch zahlreiche Änderungen.Im Allein im März 1946 wurden in den USA über 5000 Exemplare verkauft. 1947 präsentierte das Werk auf dem Londoner Salon eine zweite Corgi Serie unter dem Namen Mark II, auch dieses Modell war sehr erfolgreich, bis 1948 die Marke vollkommen vom Markt verschwand.
Cresdent
Schweden
 
Skoterett :
 
Crocker
USA
 
Scootabout :1940
 


 
Csepel
Tschecheslowakei
 
Panni R75/50: 1958  48/75ccm

 

Tunde :1958  175ccm
Cushman
USA
 
Auto-Glide :1936

 




 

Auto-Glide Mod 2
1937
 


Modell 52 :


 


Modell 53 :


 


Modell 53 Airborn


 
   
Highlander :


 


 


Pacemaker :1949

 

Roadking :1949
   
 

 

 

 

Sport 62 A :

 
Cyclemaster
Grossbritanien
 
Piatti S 125 :1955  125ccm


 



 



 



 



 

   

Cezeta
Tschecheslowakei
  Die Entwicklung des Rollers Cezeta reicht bis ins Jahr 1938/39 zurück und weicht von den üblichen Rollerkonstruktionen durch seine selbsttragende Karosserie ab und das zu einer Zeit , wo dieses Prinzip selbst bei
Kraftwagen noch eine Seltenheit war.. 1957 ging er dann in Serie, ausgestattet waren die ersten Modelle mit dem
175 ccm Jawatriebwerk mit 8 PS und einer Verdichtung von 7:1,Später erhöhte sich dann die Motorleistung auf
9,5 Ps und der Motor bekam eine Gebläsekühlung. 1964 wurde dann die Rollerproduktion eingestellt. Insgesammt
wurden über 125 000 Roller produziert; ein beliebtes Zubehör war der Lastenanhänger PAV 40 .
 
 

 

 

 

 
 
 

 

Prototyp :

 
 
Daventry
Belgien

1954

 
Dayton
Grossbritanien

Albatros :1954-58 123/225/197ccm
 



 



 

Flamenco :
1958 173ccm

 
De Tonghi :
Italien
1932 baute De Tongni in Mailand ein Leichtmotorrad mit einer karosserie- ähnlichen Verkleidung das man durchaus als Vorläufer der heutigen Roller sehen kann.Die Sitze waren nebeneinander angeordnet. Ausgerüstet hatte man das Fahrzeug mit einem 175 ccm DKW Motor., Dreiganggetriebe. Am Hinterrad waren zwei kleine Stützräder montiert, die bei erreichen einer höheren Geschwindigkeit hochgeklappt werden konnten.
 
Delaplace
Frankreich

Prototyp :1949

 

Horsy  : 1952  85ccm

 
Delius
Deutschland

Cityfix : 1949-1952  49+58+98 ccm
 

Cityfix MR 100 :
 
DEMM
Italien

Dik-Dik :1957  48ccm
 
Derby

 


 
Derny
Frankreich

Derny : 1952
Derveaux
Belgien

Miranda : 1953
 


 
Di Blazi
Italien





1968  50ccm
 
Dileca
Frankreich

Raider : 1955  98/110ccm
Disselhof
Niederlande

150ccm
 
DKR
Grossbritanien

Capella :1959  175/200 ccm


 


 


 


 


 
 

 

Defiant :1957  197ccm


 


 


 


 
 


 



 

Dove :1957  147ccm
 

Pegasus :1957
148ccm
 
   
DKW
Deutschland

Lomos :1922 145 ccm

 

Hobby : 75 ccm

1954

 
 

 


 


 


 
DMW
Grossbritanien

Deemster :1963 250ccm
 


 


 
Doodle Bug
USA
       
Douglas
Grossbritanien

Rod Modell C:1951 125ccm
 

 



Continental:
1951  146ccm



Modell G :
1953  125ccm
  GL2 : 1954 123ccm 42L2 : 1955 124ccm
92L2 : 1956 124ccm
 
Clubman : 1957 146ccm
 

152L2 : 1959  123ccm
 


232L2 : 1961 123ccm

 

312L2 : 1961 145ccm

 


 

Ducatti
Italien

Cruiser: 1952 175ccm
 


 


 

Brio :1964 48/100ccm


 
 
 

 
     
Dunkley
Grossbritanien

Popular :1959 49ccm
 
   
Dürkopp :
Deutschland

Erstmals auf der IFMA 1953 präsentierte sich der Dürkopp Motoroller Diane . Von bestechend schöner Linienführung fand er sofort reges Interesse ; Er verfügte  über einen 200 ccm Motor mit 9,5 PS und einem 4 Gang - Einhebelfusschaltgetriebe und 3,50 x 10 Zoll Reifen.
 
Diana :1953 171 ccm


 


 


 




 
 
Diane Sport :
1959  194 ccm
 

Diane TS :
1959 171 ccm
 

Diane TS :
 
   
   
Elleham
Dänemark

1905-1914 :
 
Elvish
Frankreich

1950  51ccm
 
ETS Francois
Frankreich

Scooter Valise :1952  70ccm
 
Faizant
Frankreich

AGF : 1949-54  125/175ccm
 



 



 



 



 
Faka
Deutschland
 Durch nüchterne Eleganz fiel ein Motorroller auf, den die deutsche Fahrzeugfabrik Kannenberg aus Salzgitter - Bad, kurz Faka genannt,1953 -56 auf die Strassen brachte. Der vollverkleidete Roller , der erst 8 Zoll- und später 10 Zoll Räder hatte , besass einen Ilo Zweitaktmotor mit 147, 174 und 197 ccm Motor.
 
Tourist :  1953
173 ccm





 



 



 



 
 
 
Lastendreirad :

Commodore : 1954  197 ccm
     
Falz
DDR

 

 

Sybille :175 ccm

 

 
Fairbanks
USA
956 entstand in Amerika der Fairbanks Morse, ein rasenmähender 3 Rad Roller mit 2,8 Ps starkem 2 Taktmotor.
 
 
Febo
Spanien

1951  125ccm
 

 
Felix Millet
Frankreich

Millet:  1924
 
Ferbedo
Deutschland
Der von Ferdinand Betthäuser in Nürnberg 1953-1955 produzierte Kleinroller wurde von einem 50 ccm Zündappmotor angetrieben    
 
R 48 :

 

 
Fendt
Deutschland

Lastenroller
 
F.E.W
Grossbritanien
Die 20er Jahre erlaubten keine Abweichung von der Norm. F.E.W , eine englische Firma in Kew Gardens, versuchte es denoch. 1926 konfrontierte sie die Öffentlichkeit mit dem für damalige Zeiten ungewöhnlichen Modell Paramount Duo das von einem 980 ccm Zweizylinder V Motor von Jap angetrieben wurde.Es verfügte über ein separates Getriebe von Sturmey Archer.
 
Paramount Duo
 
F.F
Deutschland

1951  43 ccm
FMC
Grossbritanien
1957  125/150 ccm
FIAMC
Italien

1952  125ccm
 
Fiat
Italien

Prototyp : 1938  98ccm
 

 
Fimer
Italien

Typ L : 1950  125ccm
 

Typ N :1950  125ccm
 
Fiorelli
Italien

Tourismo Microscooter :1960  50ccm
 
Flandria 1954-1960
Belgien

 
FM
Italien
Roller FM T 50 der Gebrüder Molteni aus Mailand von 1950, Zentralrohrrahmen aus Leichtmetall ,in den der Tank , der Scheinwerfer und der Sattelträger integriert war. Er hatta   ein handgeschaltetes Dreiganggetriebe und brachte es mit seinem 125 ccm 2 Taktmotor auf 70 Km/h. Der Roller wurde bis 1954 produziert.
 
T 50 : 1950

 

T 52 : 1950


 

FMC
 
F.M.T
Italien
1929 stellten die Brüder Mattarello aus Treviso auf der Messe in Podua ihren Leichtroller F.M.T vor . Der Motor war ein Zweitakter mit 136 ccm Hubraum. Das Getriebe gab es als 2 und 3 Ganggetriebe.
 
 
Fochj
Italien

1958  75ccm
 
Frera
Italien

Confort :1952  125ccm
 
Frisoni
Italien

Superba 125 :1952  125ccm

Superba 160 :
1952  160ccm

 
Fuji
Japan
Transportroller Dynaster von Fuii Heavy Industries Japan ; 1955 entstand der Roller Dynaster T72A der über ein Ladevolumen von 200 Kg verfügte, er hatte einen 200 ccm 4 Takt Motor und ein Automatik-Getriebe.
 
Junior S 82  :1958

 

Rabbit HY Super : 1966  90ccm
 

Rabbit S1 : 1946
135ccm
 

Rabbit S 202 :
1962  90ccm
 

Rabbit S 23 : 1950
135ccm
 

 S301 Superflow

 
 
S 12 :
1947  135ccm


 

S 61 :
1954   225ccm

 

S301 :
1961  125ccm

 

S 301 :


 

S301 :


 

S 301 :