Auf dieser Seite seht ihr  Bilder von diversen Oldtimer- Meetings und Veranstaltungen und einige Kuriositäten ........
viel Spass .



 

VW Treffen der luftgekühlten Fahrzeuge im July 2003 in Mannheim

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

Treffen Ostdeutscher Fahrzeuge im August 2003 in Mannheim

war ne lustige Sache ,meine Kumpels Dave mit IWL Troll, Alexander mit IWL Berlin SR59 , Janek und meine Wenigkeit mit meinen 2 IWL Berlin
mit Steib Seitenwagen und Campi Anhänger waren die einzigsten Ostdeutschen Zweiräder unter ein paar Dutzent Trabbi`s und Wartburg`s.


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

Mal was anderes...................Die Dodge Tomahawk mit einem Chryler Viper V10 Motor und  525 PS !!!!

  Geeeiiiles Teil.....
nur Fliegen ist schöner
 

Veterama 2004 in Ludwigshafen Ebertpark

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
     

Treffen luftgekühlter VW Fahrzeuge im July 2004 in Mannheim
 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

10. IWL Rollertreffen in Ludwigsfelde vom 15.08.04
 

Am 15.08.04 war es mal wieder soweit ......Liebhaber, Sammler und Freunde der Motorroller aus Ludwigs-
felde trafen sich zum 10. IWL Rollertreffen in der Heimatstadt der Roller. Für mich war es das erste Treffen
in Ludwigsfelde und zugleich eines der schönsten...... perfekt organisiert und lauter total nette Leute !!!
Am Freitag gegen 16 Uhr bin ich bereits in Ludwigsfelde eingetroffen ; Dort wurde ich auf`s freundlichste vom Hausmeister des Ludwigsfelder Museums begrüsst und mit Info`s versorgt. Am zentralen Treffpunkt, der
Schulturnhalle, waren auch schon einige Rollerfreunde eingetroffen und es wurde erst einmal ausgiebige
Benzingespräche geführt. Am darauf folgenden Tag fuhren wir morgens in die Bücherstadt Wünsdorf wo ein
Besuch des Motorradmuseums und ein Simson Treffen mit Teilemarkt auf dem Programm stand.
Am Mittag hatte Rollerfreund und Mitorganisator Manfred Blumenthal ein Besichtigung der ehemaligen
Produktionshalle der IWL Roller auf dem Ludwigsfelder Werksgelände organisiert und die Geschichte der
Roller neu aufleben lassen. Am Abend lud Familie  Blumenthal zum gemütlichen beisammen sein in ihrem
wunderschönen Wochenendgrundstück am Siethener See.......an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal
persönlich bei Familie Blumenthal für den wunderschönen Abend bedanken !!!
Die folgenden Bilder sollen zumindest versuchen einen Teil der Stimmung und Atmosphäre wiederzugeben
viel Spass .
 
Museum Ludwigsfelde
 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Dieses Teilchen da oben war echt der Oberhammer !!!! Ein Mini-Chopper mit 50 ccm Simson Motor,eine Zinkbadewanne als Seitenwagen und einen Waschzuber als Anhänger........das liebe ich so an den "Ossies "
....... die machen sogar aus Badewannen und Waschzuber einen fahrbaren Untersatz !!??



 

IWL Produktionshalle 4
 



 

 

 

 

 

 

 
Unser gemütliches Beisammensein bei Familie Blumenthal am Siethener See

Am Sonntag Morgen um 9 Uhr war es dann soweit ........ Einlauf der der fast 100 Roller am Bahnhof vor dem
Museumsplatz in Ludwigsfelde ......Sogar aus Belgien waren die Liebhaber angereist um  an diesem Event
teil zu nehmen . Es war schon ein imposanter  Anblick wie fast 100 Pitty, Wiesel, Berlin SR 59, Troll und
Campi in ihre Heimatstadt zurückgekehrt sind und sich nun in Reihe und Glied vor dem Museum aufreiten.
Rollerfreund Christian Lockenkötter mit seinem Berlin / Campi Gespann hat sogar extra die Erstbesitzer
seines Rollers von 1961 ausfindig gemacht und zu dem Treffen eingeladen, die dann auch sichtlich gerührt
vom Anblick ihres ersten Fahrzeuges, der Einladung folge leisteten und natürlich beim späteren Stadtcorso
als Sozius mit dabei waren. Das sie nach über 40 Jahren nochmals auf ihrem ersten Roller fahren hätten sich
die zwei wohl auch nicht träumen lassen.
Um 10 Uhr wurde dann auf dem Bahnhof von Bürgermeister Heinrich Scholl ,Ministerpräsident Matthias Platzeck und Landrat Peer Giesecke das 10. Ludwigsfelder IWL Rollertreffen eröffnet.
Das erste Rollertreffen wurde 1958 veranstaltet. Nach der Wende konnte Manfred Both, die "gute Seele" dieser Treffen, überredet werden die Tradition fortzusetzen .
Alle 2 Jahre lädt  nun Ludwigsfelde alle interessierten Rollerfahrer ein.
Danach mussten alle gemeldeten Roller und ihre Fahrer auf einem Geschicklichkeits-Parcours ihr Können unter Beweis stellen; danach war eine ca 50 Km lange Zuverlässigkeitsfahrt zu absolvieren wobei einige
Aufgaben in den umliegenden Dörfern zu erfüllen waren. Danach konnten die Fahrzeuge von Sachkundigem
Publikum bestaunt und begutachtet werden, denn schliesslich oblag es den Besuchern den "schönsten Roller"
des diesjährigen Treffens aus zu wählen.
Um 15 Uhr stellten sich dann 70 Roller zum Start des Stadtcorsos auf, welcher dann mit viel geknatter und einer Rauchwolke durch Ludwigsfelde zog. Anschliessend fuhr der ganze Pulk auf dem Ludwigsfelder
Rathausplatz ein wo gerade das Ludwigsfelder Sommerfest stattfand uns setzte so mit einen weiteren
Höhepunk für die feiernde Gemeinde .
Dort fand dann auch die Siegerehrung der Teilnehmer statt .Geehrt und mit einem Pokal bedacht wurden
die Gewinner der einzelnen Klassen der Geschicklichkeits-und Zuverlässigkeitsfahrt ;der jüngste Teilnehmer
(17 Jahre), der älteste Teilnehmer ( 76 Jahre), einen Damenpokal und der schönste Roller.
An dieser Stelle möchte ich mich bei all den Zuschauern bedanken die mein Berlin/Steib Gespann zum
schönsten Roller des Treffens 2004 gewählt haben und ich freue mich schon heute darauf in 2 Jahren wieder
dabei zu sein.
Danke !!!!!
Offiziell waren 71 Roller gemeldet ;
Klasse 1 -Motorroller Pitty ( 8 St. ) ; Klasse 2- Motorroller Wiesel SR56 ( 6 St. ); Klasse 3- Motorroller
Berlin SR59 ( 18 St. ); Klasse 4-Motorroller Troll ( 6 Stück ), Klasse 5- Motorroller mit Anhänger (22 St.)
Klasse 6-Motorroller bis Baujahr 1965 ( 11 St.) darunter war die Heinkel-Staffel Berlin mit 8 Heinkelrollern,
eine Vespa und ein Hondaroller vertreten.


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 











 











 

Christian Lockenkötter mit
seinem Berlin/Campigespann ;als
er zuhause anrief um seine Freundin voll Stolz zu berichten
das er den Ministerpräsidenten vom Bahnhof zum Rathaus fahren durfte bekam er zur Antwort : " Ich hab doch gesagt du sollst nicht soviel trinken ".
Frauen ......was soll man da noch sagen ??!!!
 












 

 

 

 

 












 












 


Es gibt auch ....Spezialisten....die
ganz neue Wege im Bereich der Teilereinigung einschlagen...man
nehme einen zerlegten Berlin-
motor und schmeisst ihn in die Spülmaschine ; warum nicht, die
Ehefrau wird`s danken !!
Dieser Tipp ist von Rollerfreund
Bert Neumann . Weiter so Bert,
wir sind alle gespannt auf deinen nächsten Tipp.
 












 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Ludwigsfelde.de  
Stadtimpressionen

Stadtimpressionen



12:25:42 Uhr 23.08.04


Startseite
 
Neuigkeiten
    Wochenschau
    Neuigkeitensuche
    Newsarchiv
Stadtinformationen
Rathaus
Stadtverordneten-
Versammlung
Wirtschaft
Kultur, Sport, Freizeit
Tourismus
Veranstaltungen &
Termine
Gesundheit &
Soziales
Interaktives










     


Zurück zu den Wurzeln

10. IWL Rollertreffen in Ludwigsfelde

<image_alt>  
rew
Die Prachtstücke in Reih und Glied
 

Da stehen sie. Auf Hochglanz geputzt, ob alt oder etwas neuer, „Pitty“ neben „Wiesel“, „Berlin“ neben „Troll“. 65 Roller aus Ludwigsfelder Produktion kamen am gestrigen Sonntag in ihre Heimatstadt zurück. Ob die Fahrer der Roller nun aus Ludwigsfelde und Umgebung, Berlin oder sogar aus Heidelberg oder Belgien kamen, alle wollten beim 10. IWL Rollertreffen beweisen, dass ihr zweirädriger Untersatz der beste und der schönste ist.
Um 9 Uhr begann das Treffen mit einer kurzen Rede von Bürgermeister Heinrich Scholl und der darauffolgenden von Ministerpräsident Matthias Platzeck. Beide stellten fest, dass sie die Gemeinsamkeit, früher einen „Berlin“ gefahren zu haben, verbindet. So hatten sie, neben Landrat Peer Giesecke, nach abschließenden Worten das Vergnügung auf einem der vielen Modelle vom Bahnhof Richtung Rathaus gefahren zu werden.
Anschließend folgte der eigentliche Grund für das Kommen der knatternden Gefährte. Auf einem Parcours auf dem Bahnhofsvorplatz sollten die Fahrer ihre Geschicklichkeit im Umgang mit ihren Rollern beweisen, in dem sie zum Beispiel über eine Hupe oder ein Spurbrett fahren mussten. Hatten sie die Aufgabe erfolgreich gemeistert, gab es jeweils 5 Punkte. Bei nur einem Fehler musste man sich mit 0 Punkten zufrieden geben. Nachdem die Prüfung am Bahnhof bestanden war, wurden die Fahrer auf eine Zuverlässigkeitsfahrt durch die Ortsteile von Ludwigsfelde geschickt, wo sie Fragen und weitere Aufgaben zum Thema Motorroller und Mechanik lösen mussten. So sollten unter anderem Zündkerzen in Autoreifen geschmissen werden.
Nach einem Rollerkonvoi durch die Stadt trafen sich alle am Rathausplatz wieder, um bei der Siegerehrung die Ergebnisse zu erfahren:
In der Klasse Pitty gewann etwa ein Fahrer mit der Höchstpunktzahl von 60 Punkten ( Mario Feil aus Esslingen ). In der Klasse „Berlin“ gewann Maren Werder, die auch noch den Damenpokal mit nach Hause nehmen konnte. Horst Auchter heimste mit seinen 76 Jahren einen Pokal als ältester Fahrer ein. Tom Schulze, 17 Jahre jung, dagegen wurde als jüngster Fahrer und mit dem dritten Platz in der Kategorie „Roller bis Jahrgang 65“ geehrt. Den Preis für den schönsten Roller bekam der zugereiste Thomas Walter aus Schriesheim bei Heidelberg. Der selbstgebaute „Berlin“- Roller mit Seitenwagen "Steib LS 200" und  der Coca-Cola- Aufschrift von Thomas Walter  überzeugte die Jury, und hatte somit den langen Weg nicht umsonst angetreten.
Gegen 17 Uhr war das nostalgische Schwärmen aber auch schon wieder vorbei und alle Roller und ihre Fahrer verabschiedeten sich mit einer stickenden Rauchwolke. Wem das Spektakel aber sehr gefallen hat, der muss nicht traurig sein. Denn in 2 Jahren werden wir „Pitty“, „Berlin“, „Troll“ und „Wiesel“, wieder sehen. Dann schon zum 11. Rollertreffen.

CT



-----------------------------------------------------------
Leserbrief von André Schönlebe aus Tharand:
-----------------------------------------------------------

Ich möchte mich im Namen aller Rollerfreunde aus nah und fern bei allen Organisatoren und Sponsoren bedanken, die uns ermöglichten, ein phantastisches Wochenende zu erleben.

Besonderen Dank an Herrn Both und Herrn Blumenthal für alle Bemühungen von Nennung bis zur Betriebsbesichtigung.

Ich selber habe mir erst seit vorigem Jahr meinen Kindertraum erfüllt und fahre seitdem bei jeder Gelegenheit mit meiner vierjährigen Tochter rund um Sachsen.

Ich war von dem herzlichen Willkommen und der durch -organisierten Veranstaltung sehr beeindruckt und freue mich bereits jetzt auf auf das Treffen 2006.

Mit rollernden Grüßen

André Schönlebe aus Tharandt



[Zurück zur Neuigkeiten-Übersicht]









Suchen





 alles durchsuchen
 Unternehmen suchen




Topnews




  Ludwigsfelde erhält Zuwendungsbescheid für die Rekonstruktion der Sporthalle der Gesamtschule Ludwigsfelde (20.08.2004)


  Zum Sommer gehören immer Sommerfeste (17.08.2004)


  Zurück zu den Wurzeln (16.08.2004)





Veranstaltungen




<- August 2004 ->
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31




Kleinanzeigen



Biete - Verkaufe: Neues 26 Mountenbike 1 Monat a...



Biete - Biete Garage zum Kauf an. Sie befindet s...



Biete - Verkaufe Garage i.d. Ringstraße; 2500,- ...



[Anzeige hinzufügen]




Interessantes



  LuNetwork GmbH - Potsdamer Str. 50 - 14974 Ludwigsfelde
Tel: 03378 / 20 27 30 - Fax: 03378 / 20 27 44 - www.lunetwork.de


   
 

Pressebericht  aus der Internet-Zeitung von Ludwigsfelde vom 16.08.2004

 

zum vergrössern bitte anklicken
 

Pressebericht aus der Zossener Rundschau vom 16.08.2004